Newsticker aus dem Projektzirkus Proscho in Wolsfeld

Projektzirkus Proscho zu Gast bei Kinderlachen-Eifel e.V. in Wolsfeld Projektzirkus Proscho zu Gast bei Kinderlachen-Eifel e.V. in Wolsfeld

Ferienfreizeit mit dem Projektzirkus Proscho in Wolsfeld, 100 Kindern und mehr als 30 ehrenamtlichen Betreuern und Helfern. Unser News-Ticker direkt aus dem Feriencamp mit den Highlights des Tages.

Unser kleiner News-Ticker bietet euch einen kleinen Einblick in unser Feriencamp  Projektzirkus Proscho. Die Neuigkeiten aus dem Camp könnt ihr entweder direkt auf  unserer Facebook-Seite, auf Twitter unter #KiLaProscho oder Instagram verfolgen, oder am späten Abend hier eine kleine Zusammenfassung des Tages lesen. Also Link speichern und immer wieder vorbeikommen 😀

Inhalt in chronologischer Reihenfolge

Mittwoch, 05. April 2017
Donnerstag, 06. April 2017
Freitag, 07. April 2017
Samstag, 08. April 2017
Sonntag, 09. April 2017
Montag, 10. April 2017
Dienstag, 11. April 2017

Projektcircus Proscho – Vor dem Camp und hinter den Kulissen

Mittwoch, 05. April 2017
Drölfzigtausend Telefonate (die meisten davon fast gleichzeitig) und noch mehr E-Mails bestimmten den Tag unseres “Büros”. Mit der Chefetage gleichzeitig per WhatsApp kommuniziert um Fragen der Anrufer schnell beantworten zu können. Wir sind halt ein eingespieltes Team. Zwischendurch E-Mails beantwortet, verlorengegangene Infobriefe und Rechnungen gesucht und erneut versendet.

Mal schnell aus einer Stefanie einen Stefan gemacht und einem Malte versprochen, dass sein Computerkurs “Wie installiere ich einen Trojaner richtig auf dem PC?” auf jeden Fall in den kommenden Monaten stattfindet. Dafür weiß ich jetzt, dass ein Standrohr mehrere verschiedene Anschlüsse haben kann. Was man so im Ehrenamt alles lernt ist bemerkenswert. Sofern man Multitasking kann. Darüber hinaus immer wieder mit Leslie vom Projektcircus Proscho via WhatsApp geschrieben und letzte Details geklärt und neue Fragen aufgeworfen:D

Zwischendurch kommen die Meldungen der anderen Teamler rein. Via WhatsApp kommt die Essensplanung der kommenden Woche für 130 Personen ins “Büro” geflattert, was den Bürokater anscheinend inspiriert auf FB eine Kochgruppe zu besuchen. Und unser Bastelgott Thomas Gärtner zeigt die ersten Sockenpuppen fürs Camptheater von Franka Möhs und Sarah Näfken. 

Ein ganz normaler Tag bei Kinderlachen-Eifel e.V. 😀

 

Donnerstag, 06. April 2017

Der Wahnsinn geht weiter. Schon früh am Morgen panische E-Mails von Eltern, ob man denn wirklich Geschirr mitgeben müsste ins Camp? Hier noch einmal der Hinweis für  alle Eltern:

Einen tiefen und einen flachen Teller, eine Tasse (bitte ausschließlich Kunststoffe oder Alu und nur Mehrweg) dazu bitte eine Gabel, ein Messer, einen großen und einen kleinen Löffel.

Wir haben einen Produktvorschlag von Amazon eingefügt. Bitte beachten Sie, dass wir eine Provision von Amazon erhalten, wenn Sie direkt über den Link einkaufen sollten.

Mehr gibt es später. Wir lesen uns 😀

Mittlerweile ist es Abend und auch heute hat sich wieder alles per Telefon abgespielt. Morgen früh kommt das Team von Projektzirkus Proscho mit LKW, Zelten, Wohnwagen und was sonst noch alles zum Zirkus gehört. Während das eine Team alles für den Zirkus aufbaut, warten wir anderen gespannt auf die Lieferung von Waschtischen, Toiletten, Getränken, Sitzgarnituren und was wir sonst noch so brauchen. Wir alle sind gespannt und können es kaum erwarten. Bis morgen dann und schaut wieder vorbei 😀

 

 

Kinder gebt gut acht, der Projektzirkus Proscho kommt in die Stadt!

Freitag, 07.04.2017

Nachdem der gestrige Tag recht ruhig verlief, war der Freitag ein wahres Feuerwerk an Ereignissen. Die gute Nachricht zuerst, das Zirkuszelt steht. Habe nur vergessen ein Foto in der Abendsonne zu machen, bevor ich heimwärts fuhr. Aber der Reihe nach.

Endlich war es soweit und der Projektzirkus Proscho rollte mit großem Tross auf den Sportplatz in Wolsfeld. Etwas verspätet, da die Feller Kinder sich einfach nicht von Leslie und ihrer Truppe lösen konnten. 😃 Verständlich und wenn dies einer aus Fell liest, kommt doch einfach nächsten Donnerstag mit den Kindern in eine unserer Vorstellungen 😃 Diese sind jeweils um 15Uhr und um 18:30 Uhr.

Eigentlich sollten diese Pakete auf den Sportplatz geliefert werden.

Eigentlich sollten diese Pakete auf den Sportplatz geliefert werden.

Während das Team um Leslie alles für den Aufbau vorbereitete, habe ich mich in meinem Freiluftbüro eingerichtet und fleißig Fotos gemacht. Nach und nach kamen dann auch die ersten Lieferungen fürs Camp. Getränke, Sitzgarnituren, Theke und Spüle für die Veranstaltungen usw. Zwischendurch bimmelte immer wieder das Telefon. Nein, Stopp! Die Telefone. Zwei Handys (1Privat, 1Verein) sind einfach zu viel, wenn beide gleichzeitig bimmeln und dazwischen Waren angeliefert werden.

Aber Leslie, vom Projektcircus Proscho und Nicola, von Kinderlachen-Eifel e.V., haben die schweren Pakete auch so gewuppt und umgelagert.

Aber Leslie, vom Projektcircus Proscho und Nicola, von Kinderlachen-Eifel e.V., haben die schweren Pakete auch so gewuppt und umgelagert.

Leslie Maatz vom Zirkus war so lieb und hat mit mir dann das Standrohr (siehe Mittwoch) abgeholt. Wer immer noch nicht weiß was ein Standrohr ist: Das Teil was in einen Hydranten gesteckt wird und wo z.B. die Feuerwehr ihre Schläuche anschließt wenns brennt.  Per WhatsApp kam dann noch die Nachricht, dass unsere bestellten Zelte falsch angeliefert wurden und diese nun bei unserem Vorsitzenden in der Einfahrt herumlagen. Leslie und ich haben diese dann auf dem Weg auch mitgenommen. Waren auch nicht schwer, nein, wirklich nicht. Keine Ahnung warum ein Spediteur eine Privateinfahrt mit einem Fußballplatz verwechselt. Die sehen sich ja auch so ähnlich. 😲

Währenddessen wuchs „unser“ Zirkus langsam zur vollen Größe. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass das alles auf einem LKW und einem Anhänger Platz gefunden hatte. Am Nachmittag wurden dann auch die Sanitären Anlagen geliefert. Toiletten und Waschtisch. Keine Panik, im Sportlerhäuschen sind Duschen und Waschbecken vorhanden 😃 Der Zirkus stand fix und fertig und die Truppe richtete sich nun häuslich ein. Leslie erzählte mir, dass sie immer die Vorzelte gemütlich einrichten und ihren Garten aufbauen, wenn sie unterwegs sind. Ein Stück Zuhause halt, etwas Gemütliches für unterwegs.

Verdursten werden wir nicht, in unserer Osterferienfreizeit Projektcircus Proscho. Herr Werhahn, von Happy Getränkemarkt versorgte uns schon mal mit dem Nötigsten. Nein, kein Bier, sind doch Kinder da. Wasser und Saftschorle gibts :D

Verdursten werden wir nicht, in unserer Osterferienfreizeit Projektcircus Proscho. Herr Werhahn, von Happy Getränkemarkt versorgte uns schon mal mit dem Nötigsten. Nein, kein Bier, sind doch Kinder da. Wasser und Saftschorle gibts 😀

Samstag haben wir nun alle frei. Bis auf Thomas Treptau. Er hat die besondere Aufgabe etwas umzutauschen. Irgendwie fehlt das Innenleben der Stecker Kupplung für die Leuchten. Gar nicht gut 😃   Der letzte Tag vor Beginn der Ferienfreizeit. Sonntag bauen wir das Camp auf und am Abend muss alles fertig sein, denn Montag kommen 100 Kinder und wollen Spaß 😃 Also lesen wir uns spätestens Sonntagabend. Wird vermutlich eine Nachtausgabe des Newstickers geben 😃

P.S.: Hinweis an alle, die Ravioli kaufen wollen. In der Metro gibt es keine mehr. Wir haben am Mittwoch den gesamten Bestand gekapert fürs Ferienlager.

 

Samstag, 08.04.2017

Heute haben wir eigentlich alle frei. Also die meisten genießen den Tag vor dem Ferienlager. Andere wiederum bereiten daheim noch letzte wichtige Dinge vor.


Wie z.B. Button für unsere Betreuer, Minibetreuer, das Küchenteam, die Camp- und Programmleitung und ganz wichtig für die Kamerakinder. Denn in dieser Ferienfreizeit suchen wir jeden Tag ein Kind aus, dass mit einer Kamera bewaffnet durchs Camp zieht und Bilder und Videos macht. Eben aus der Sicht eines Kindes. Die Aufnahmen kommen dann auch mit auf unsere DVD. Zum ersten Mal wollen wir eine DVD mit Bildern und Videos aus dem Camp produzieren und den Kindern bzw. den Eltern zum Kauf anbieten. Ein schöneres Andenken an eine so tolle Ferienfreizeit gibt es wohl nicht.

Dann kam heute auch endlich der lang ersehnte neue Newsletter heraus. Neues Design, neue Rubriken und viele Infos, Rätsel und andere Dinge warten auf euch.

Ach und wir haben unserer Erste Hilfe Ausrüstung etwas mit natürlichen Behandlungsmethoden aufgepeppt. Was haltet ihr davon?

Es gibt Tage, da helfen nur natürliche Mittel gegen #Stress 😂😂😂 Und ihr so?

Ein Beitrag geteilt von Jugendreisen54.de (@jugendreisen54.de) am

So, nun heißt es Manege frei für den Projektzirkus Proscho und unglaubliche, 100 einzigartige Artisten mit herrlichen Kunststücken und hoffentlich vollem Haus am kommenden Donnerstag.:D

Sonntag, 09.04.2017

Ein langer und aufregender Tag beginnt. Pünktlich um halb zehn rollt der DRK Ortsverband Speicher mit LKW und 7 Leuten an um die Zelte für unsere Übernachtungskinder und Betreuer auszubauen.

Auch unsere Leute rollten so nach und nach aufs Feld. Hauptaufgabe des Tages : die Zelte für die Küche und für die Mensa aufzubauen, in der gegessen wie auch gespielt und gebastelt wird. Ein großes Lob an unsere Mädels im Verein, die einen großen Teil des Gestänges zusammengebaut haben. Viele Helfer kümmerten sich derweil um Elektrik, Kay und Justin bauten die Grillanlagen zusammen. Gegen Mittag wurde dann auch zum ersten mal im Camp angegrillt, denn Hunger hatten wir allemal.

Zwischendurch war unser KiLaBus Bulli ständig zwischen unserem Lager und dem Sportplatz unterwegs um Material zu holen. Aus der Serie “Was nicht passt, wird passend gemacht!” haben wir natürlich auch etwas zu berichten. Eine der Zeltstangen für das Verbindungszelt war aus irgendeinem Grund zu dick und wurde kurzerhand zum Abnehmen in die Flex-Klinik gebracht und behandelt. 😀 Der Aufbau unserer eigenen Zelte dauerte bis zum späten Nachmittag und bis auf die Mahlzeit am Mittag wollte auch niemand Pause machen.

Ich persönlich bin mit Kamera ausgerüstet am Sonntag 8km gelaufen und ich versichere euch, die meisten us dem Team hatten sicherlich das doppelte zurückgelegt. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie kaputt wir am Abend dann alle waren. Denn die Sonne meinte es gut mit uns und schien, als gäbe es kein Morgen mehr.

Um 20 Uhr war dann soweit alles verstaut, Zelte aufgebaut und eingerichtet. Abschluss des Tages war die große Teambesprechung. Aufgabenverteilung, Programmpunkte und viele Kleinigkeiten, auf die wir alle achten müssen wurden von Thomas Gärtner und Thomas Treptau erklärt. Um 21 Uhr war dann auch endlich Schluss und es wurde noch einmal angegrillt.

Ein großes Lob an alle Helfer, die an diesem Tag ordentlich zugepackt haben. Selbst der kleine Lars hat Kisten geschleppt und geholfen alles an den richtigen Platz zu bringen. 😀 Hier ein paar Bilder des Tages. Einen Ausführlichen Bericht und viele Fotos gibt es nach dem Ferienlager.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Guten Morgen aus unserem Ferienlager in Wolsfeld. Zuerst einmal ein Kompliment an die Eltern. So viel Obst, wie gestern vertilgt wurde, wird wohl kein Skorbut ausbrechen. Wie die Heuschrecken haben sich 100 Kinder durch einen Berg von Obst gewühlt, der aufgefüllt wurde bis nichts mehr da war.👍 Gleich geht es erst einmal wieder Richtung Bitburg zum Einkaufen. Vom Wetter her war es gestern etwas frischer als wir uns gewünscht hätten und gegen Mittag sah es verdächtig nach Regen 🌧 aus, der sich aber Gott sei Dank wieder verzog. Für die Nacht wurden noch Heizungen für die Zelte organisiert, damit keines der Kinder frieren muss.

Nachdem die Eltern das Camp verlassen haben. Hielt Chefkoch  Thomas die Erdöffnungsrede mit unseren Campregeln und Vorstellung des Teams, sowie einen kleinen Lageplan, wo was im Gelände zu finden ist. Dann wurde das reichhaltige Frühstücksbuffet eröffnet und die Kids strömten zu Müsli, Brot, Brötchen, Aufschnitt, Kakao, Milch, Marmelade,  Orangensaft, Multivitaminsaft, Wasser, Saftschorle und und und. Verhungert ist also keiner. Übrigens, die Kinder spülen nach den Mahlzeiten ihr Geschirr selber.

#kilaproscho erstes Training mit vielen jungen Talenten. #mitmachzirkus #Ferienfreizeit #Kinder #Zirkus #Spass

Ein Beitrag geteilt von Jugendreisen54.de (@jugendreisen54.de) am

 

 

Nach dem Frühstück wurden die jungen Nachwuchsartisten in die einzelnen Workshops eingeteilt und teilweise zum Zirkuszelt geführt, die andere Hälfte der Kinder wurden von den Betreuern beschäftigt. Zwischendurch kamen immer wieder Eltern ins Camp, um vergessene Sachen oder Decken zu liefern. Währenddessen unternahm unser #KiLaBus Bulli eine große Einkaufstour zum Globusbaumarkt um weiteres Material zu besorgen. Hausmeister Justin war ständig im Einsatz und schloss Wasserleitungen an, verlegte weitere Stromkabel und am Nachmittag sicherte unser Team das Küchenzelt, als es windiger wurde. Gegen Mittag waren die Trainingseinheiten der Kids beendet. Alle Kinder haben einen Zettel erhalten, auf denen die Uhrzeit ihres Auftritts, das benötigte Outfit für die Vorstellung und für die Eltern die Kartenreservierung notiert ist. Den Zettel benötigen wir dringend zurück. Also nicht vergessen. Die Eltern der Übernachtungskinder werden angerufen und informiert. Teilweise noch gestern Abend. Die, wir noch nicht erreichen konnten, rufen wir heute morgen an.

Am Nachmittag fand wie angekündigt ein ausgiebiges Beschäftigungsprogramm statt. Insbesondere das Spiel Diamantenfieber von unserem Thomas Gärtner erfunden, sorgte für reichlich Spaß.

Dann war auch schon der Tag vorbei und es ging zum Abendessen. Campkind Claudia hatte Geburtstag und wurde reichlich gefeiert mit einem besonderen Ständchen und natürlich Geburtstagskuchen in Hülle und Fülle. Währenddessen warteten draußen schon die ersten Eltern. Auch hier ein wichtiger Hinweis. Holen Sie bitte nicht selbstständig ihr Kind aus dem Ferienlager, sondern warten Sie bitte, bis sie hr Kind abgemeldet und es Ihnen übergeben wurde. 

Das war es auch schon aus dem Ferienlager mit Projektcirus Proscho und Kinderlachen-Eifel e.V. Spätestens morgen früh gibt es weitere Nachrichten aus dem Camp.

 

2. Tag im Feriencamp  war unbeschreiblich abwechslungsreich. Früh am morgen krabbelten die Übernachtungskinder aus den inzwischen beheizten Zelten. Ab 7 Uhr trudelten auch schon die ersten Tageskinder ein, die von der Frühbetreuung in Empfang genommen wurden, ab 8 Uhr wurde es dann auch schnell voll im Lager. Sah es am Morgen noch recht kalt und ungemütlich aus, lugte gegen Vormittag die Sonne immer öfter aus den Wolken hervor um am Nachmittag unser Ferienlager angenehm zu wärmen.

Ein besonderes Highlight wartete auf Thomas Treptau, denn für den Nachmittag hatte sich eine Reporterin vom SWR4 angekündigt, die über unseren Herzenssachebus berichten wollte. Denn die vielen Spender und Sponsoren des Vereins Herzenssache e.V. möchten natürlich wissen, ob die Spenden gut angelegt sind. Aber nicht nur Thomas wurde ausgiebig befragt, auch einige unserer Ferienkinder durften über den Projektcircus Proscho, die Ferienfreizeit und auch über unseren #KiLaBus “Bulli” erzählen. Die Sendung wird am Donnerstag, 13.04.2017 nachmittags auf SWR4 zu hören sein. Leider werden wir im Ferienlager nicht in den Genuß kommen uns die Sendung anzuhören, denn zu dem Zeitpunkt läuft vermutlich unsere erste Zirkusvorstellung. Es gibt übrigens auch noch Karten direkt an der Zirkuskasse zu kaufen. Der Vorverkauf findet nachmittags direkt am Zirkuszelt statt. Unsere Teilnehmerkinder haben bereits Bestellzettel für die Familie erhalten und auch größtenteils zurückgebracht.

Unser Camp strahlte heute in grün, denn die Kids haben heute ihr offizielles T-Shirt mit Projektcircus Proscho erhalten. Eine kleine Erinnerung an unsere Ferienfreizeit mit dem Projektcircus aus Rothenburg.

Am Nachmittag gab es wieder ein rasantes Programm. Während ein Teil der Kinder tolle Geschenke bastelten, andere Fußball spielten ging ein kleiner Teil der Kids zurück ins kleine Zirkuszelt. Hier wartete Daniel Rudolf vom Karate-Club DARUDO schon mit einem kleinen Karate Workshop. Auch hier gab es wieder viel Spaß und Aktion.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 
Morgen gehts dann direkt rasant weiter,denn Ausbilder Schmidt kommt nach Wolsfeld. Der Comedystar präsentiert sein aktuelles Bühnenprogramm “Weltfrieden…notfalls mit Gewalt”. KArten gibt es an unseren Vorverkaufsstellen und über unsere Webseite www.jugendreisen54.de. Der Erlös kommt unserem Zirkusprojekt zugute.

Karten für die Benefizveranstaltung gibt es hier (Bild klicken)


 

 



Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close